Neben einer Motorradbrille, Motorradjacke und einem Motorradhelm ist die Motorradhose wohl eines der wichtigsten Kleidungsstücke.
Eine Motorradhose schützt den Fahrer nicht nur vor Wind, Kälte oder Nässe, sondern schützt auch aktiv den Körper falls es zu einem Sturz kommen sollte.

Durch die, ins Innere vernähten, Protektoren und Verstärkungen werden die wichtigsten Körperstellen, wie zum Beispiel die Kniescheiben, bei einem Struz aktiv von den Protektoren unterstützt und geschützt.

Jeder Motorradfahrer der auf seine Gesundheit achtet, trägt auch eine Motorradhose. Selbst harte Rocker und Harleyfahrer sieht man auf der Strasse mit einer Motorradhose. Fakt ist nämlich, dass es bei einem Sturz zu sehr schweren Verletzungen kommen kann die durch die Motorradhosen zu 90% verhindert werden können.

Hersteller von Motorradhosen im Überlick:

  • Fox
  • Held
  • iXS
  • BMW
  • Rukka
  • Coolmax
  • und weitere…

Unter den Herstellern sind für richtige Biker natürlich bekannte Marken dabei. Es gibt jedoch noch viele weitere Hersteller von Motorradhosen.

Leder oder Textil?
Diese Frage stellen sich wohl die meisten Käufer. Sollte man eine Motorradhose aus Leder oder aus Kunststoff, sprich Textil, kaufen.
Die Vorteile vom Kunststoff sind ganz klar die, dass diese Hosen sehr atmungsaktiv sind aber dennoch wasserdicht oder zumindest wasserabweisend sind.
Lederhosen sind hingegen pflegeleichter aber in den meisten Fällen auch etwas teurer.